Arbeitseinsatz 09.10.2021

 

Unser Arbeitseinsatzhat bei schönstem Wetter, wahnsinnig tollen Leuten und

genialer Stimmung stattgefunden.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Helfenden.

War das eine tolle Aktion.

Wir konnten den maroden Steg für einen neuen Unterbau vorbereiten, ein paar Treppenstufen erneuern, die Wege freischneiden und Müll entsorgen.

Natürlich haben wir das ganze dann bei einem feinen Mittagessen besiegelt.

Arbeitseinsatz am 23. Oktober 2021

 

Liebe Vereinsmitglieder

 

Den ersten Arbeitseinsatz haben wir erfolgreich bestritten und

freuen uns nun auf den zweiten Einsatz am 23. Oktober.

Wie immer, treffen wir uns um 8.00 Uhr am Vereinsheim in Herdern

und fahren dann gemeinsam ans Wasser.

Es gibt einiges zu tun.

Wer Werkzeug hat, darf dieses gerne mitbringen.

Astschere, Rechen, Schaufel und vor allem,

vergesst Eure Handschuhe und die gute Laune nicht.

 

Du hast Lust und möchtest uns helfen?

Dann klicke auf den Button und Du kommst zum Anmeldeformular.

 

Pressemitteilung zum gewonnenen Prozess am 13.07.2021 gegen das Nachtangelverbot in Baden-Württemberg vor dem Verwaltungsgericht Stuttgart

 

Landesfischereiverband Baden-Württemberg e.V.

Nachtangelverbot - Nach langem Kampf - Klage gewonnen!

 

Wir haben es endlich geschafft, am 13.07.2021 wurde das nur in Baden-Württemberg bestehende Nachtangelverbot auf dem Klageweg vor dem Verwaltungsgericht Stuttgart für die fünf Initiatoren dieser Klage, LFV-BW Präsident Thomas Wahl und die vier LFV-BW Vizepräsidenten Jürgen Waldvogel, Bettina Narr, Thomas Lang und Jürgen Kath gekippt. Da die unlängst eingereichte eigenständige Klage des 1. Vorsitzenden des WAV e.V., Herr Schock mit unserer Klage vor Gericht gemeinsam verhandelt wurde und er in seiner Klageschrift keinen Antrag gestellt hatte, wurde ihm von der Richterin der Vorschlag unterbreitet, sich unserem Antrag anzuschließen. Diesem Vorschlag kam der nicht anwaltlich vertretene H.-H. Schock unverzüglich nach. Nun darf er sich dank des LFV-BW auch als Gewinner fühlen; vorrangig für uns ist jedoch, dass die Entscheidung im Sinne aller Angler getroffen wurde.

 

Seit mehr als 5 Jahren versucht unser Landesfischereiverband BW unermüdlich die Aufhebung des Nachtangelverbots in Baden-Württemberg zu erreichen. Mit vielen politischen Gesprächen, umfangreichen Stellungnahmen und einem ausführlichem Anhörungsverfahren wurde bisher auf die Landesregierung eingewirkt. Unterstützung erhielten wir von allen Beteiligten im Anhörungsverfahren (eine Enthaltung) und selbst die Fischereiverwaltung schloss sich unserer Argumentation an. Zuversichtliche Worte gastredender Politiker der Regierungsfraktionen während des Landesfischereitags 2019 stärkten unsere Erwartung. So waren wir voller Hoffnung, dass mit der fälligen Änderung der Landesfischereiverordnung unter anderem auch das Nachtangelverbot aufgehoben wird.

 

Am 09.04.2020 veröffentlichte das Ministerium die überarbeitete Landesfischereiverordnung im Gesetzblatt und somit trat diese mit sofortiger Wirkung in Kraft. Zu unser aller Verwunderung blieb das Nachtangelverbot jedoch erhalten. Spekulationen über das wie und warum halfen nicht weiter und da es aus unserer Sicht keine nachvollziehbare Argumentation gab und Baden-Württemberg als einziges Bundesland dieses Verbot aufrecht hält, blieb uns nur noch der Weg zur Klage.

 

Aufgrund des komplizierten Rechtssystems in Deutschland konnte eine Verbandsklage nicht eingereicht werden, sie musste personenbezogen erfolgen. Und so erklärten sich 7 Tage nach in Kraft treten der geänderten LFischVO am 16.04.2020 unser Präsident Thomas Wahl und unsere vier Vizepräsidenten Jürgen Waldvogel, Bettina Narr, Thomas Lang und Jürgen Kath als „Speerspitze des Verbandes“ bereit, beim Verwaltungsgericht Stuttgart insgesamt 5 Einzelklagen hierzu einzureichen.

 

Wie wir erhofft haben, hat das Verwaltungsgericht Stuttgart nun unserer Klage mit dem Urteil vom 14.07.2021 entsprochen und das Nachtangelverbot für die Einzelkläger als unzulässig erklärt. Damit scheint jedoch die Rechtswidrigkeit dieses Verbotes grundsätzlich bewiesen. Nach Ablauf der Widerspruchsfrist der Beklagten werden wir als Verband über diesen Umweg im nächsten Schritt mit dem Urteil auf die Landesregierung einwirken um das Nachtangelverbot nun gänzlich für alle Angler landesweit aufheben zu lassen. Bis dahin wird man sich noch ein wenig gedulden müssen.

 

Wir bleiben natürlich dran und halten Euch auf dem Laufenden.

Euer LFVBW

Liebes Vereinsmitglied

 

Wir freuen uns, dass wir das Jahr 2020 auch mit vielen positiven Eindrücken

verlassen konnten und schauen nun gespannt auf das Jahr 2021.

 

Die neuen Regeln ab 28. Juni 2021 sind da,

jedoch haben wir als Verein immer noch große Einschränkungen.

Was wir jedoch organisieren können,

ist ein Arbeitseinsatz der den Regeln entspricht.

Ziel ist es, die Plätze zu richten und zu reinigen.

Wir melden uns, sobald der Termin steht.

 

Die Fänge im 2020 konnten sich sehen lassen.

Insgesamt wurden durch unsere Vereinsmitglieder

über 600 kg Fisch gefangen und verwertet.

Frischer kann man einen Fisch nicht zubereiten und essen.

 

Ein Stammtisch im Jahr 2021 wird wahrscheinlich nicht stattfinden können.

Trotz Lockerungen, dürfen wir maximal eine Person pro 10 Quadratmeter

in unseren Vereinsraum lassen.

Wir halten Dich über "spond" auf dem Laufenden.

 

Wir wünschen Dir, dass Du gesund bleibst und

danken Dir für Dein Vertrauen.

 

Stephan Burger 1. Vorsitzender.

 

Jahreshauptversammlung 2021/22

Liebe Vereinsmitglieder. 

 

Wir sind nun bei fast 200 Mitgliedern und das ist eine bemerkenswerte Zahl. 

Dies erschwert uns im Moment aber auch die Suche nach

einem geeigneten Raum für eine Jahreshauptversammlung. 

Da wir bereits Juli haben und in der Gemeinde keine geeignete Halle

zur Verfügung steht, hat sich die Vorstandschaft dafür ausgesprochen,

dass wir die nächste Jahreshauptversammlung im Februar 2022 veranstalten.

Die sozialen Medien wie unser Telefon aber auch SPOND, WA, Teams oder skype ermöglichen uns in Kontakt zu bleiben. Wir danken Euch für Eure Treue zum Verein, wünschen Euch Gesundheit sowie viele schöne Momente am Wasser.

Eure Vorstandschaft.

Arbeitseinsatz Samstag 10.10.2020

So schön ist unser Vereinsgewässer Los 5

 

Neue Mitglieder für 2021

22 Aktivmitglieder

2 Passivmitglieder

6 Jugendmitglieder

 

Gesamtmitgliederzahl "197"

 

Fangerfolge 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Angelsportverein 1970 Hohentengen e.V.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt